IASB Rechnungslegungsmethoden und rechnungslegungsbezogene Schätzungen – Änderungen an IAS 8

Aktueller Stand

Der IASB hat am 12. September 2017 den Entwurf ED/2017/5 Accounting Policies and Accounting Estimates (Proposed amendments to IAS 8) veröffentlicht. Stellungnahmen zum Entwurf werden vom IASB bis zum 15. Januar 2018 erbeten.

Zielsetzung

Mit dem Projekt beabsichtigt der IASB eine Klarstellung bzgl. der Unterscheidung von Rechnungslegungsmethoden vs. rechnungslegungsbezogene Schätzungen. Die Unterscheidung ist insbesondere im Kontext der Regelungen von IAS 8 relevant, wonach Änderungen bei den Rechnunsglegungsmethoden grundsätzlich rückwirkend anzuwenden sind. Änderungen bei rechnungslegungsbezogenen Schätzungen erfordern grundsätzlich keine rückwirkende Änderung.

Zugehörige Veranstaltungen

  • 63. Sitzung IFRS-FA
  • 11.12.2017
  • 63. Sitzung IFRS-FA
  • 11.12.2017
  • 62. Sitzung IFRS-FA
  • 19.10.2017
  • 62. Sitzung IFRS-FA
  • 19.10.2017
  • IASB ED/2017/5 Accounting Policies and Accounting Estimates (amend IAS 8)

    Der IFRS-FA erörtert die IASB-Vorschläge zur verbesserten Abgrenzung von Bilanzierungsmethoden vs. rechnungslegungsbezogenen Schätzungen in IAS 8.

    Der IFRS-FA stellt fest, dass die Vorschläge im IASB-Entwurf zwar grundsätzlich eine Verbesserung gegenüber den aktuellen IFRS-Vorgaben darstellen, gleichwohl bestehen Zweifel, dass die Vorschläge ausreichen, um den ursprünglich eingeforderten Klarstellungsbedarf zu adressieren. Vor diesem Hintergrund diskutiert der IFRS-FA eigene Verbesserungsvorschläge zur Klarstellung, wann eine Änderung der Bilanzierungsmethode vorliegt.

    Des Weiteren stimmt der IFRS-FA der IASB-Klarstellung zu, dass ein Wechsel der Annahmen bei Verbrauchsfolgeverfahren für Vorräte, die von ähnlicher Beschaffenheit und Verwendung für das Unternehmen sind, eine Änderung der Bilanzierungsmethode darstellt. Gleichwohl sollte diese Klarstellung in IAS 2 erfolgen bzw. als illustratives Beispiel der Anwendung der Vorgaben von IAS 8 aufgeführt werden. Die vorgeschlagene Klarstellung als Teil Standards in IAS 8 wird nicht als zielführend angesehen.

    Der Stellungnahmeentwurf mit den Verbesserungsvorschlägen zum IASB-Entwurf soll dem IFRS-FA in seiner nächsten Sitzung zur Abstimmung vorgelegt werden.

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Fischer, Daniel T. ESMA- und DPR-Prüfungsschwerpunkte 2018 IFRS Aktuell PiR, 12/2017, S. 389 f. 2015
Wulf, Inge/ Hartmann, Haucke-Frederik Angaben zu Auswirkungen aus der Erstanwendung des IFRS 15 Untersuchung der Unternehmen im DAX30, MDAX, TecDAX und EuroSTOXX 50 KoR, 12/2017, S. 513 ff. 2017
Haaker, Andreas/ Freiberg, Jens Kodifizierung und Definition von Wesentlichkeit? Pro & Contra PiR, 09/2017, S. 278 f. 2017
Roos, Benjamin Korrektur von fehlerhaften Abschlüssen nach IAS 8 Theoretische Grundlagen und Fallbeispiele zur bilanziellen Behandlung von Fehlern PiR, 10/2017, S. 297 ff. 2017
Fischer, Daniel EFRAG-Stellungnahmeentwurf zum Diskussionspapier „Angabeprinzipien“ (DP/2017/1) PiR, 6/2017, S. 189 ff. 2017