IASB Separate Financial Statements (Equity Method)

Aktueller Stand

Der IASB hat am 12. August 2014 den IAS 27-Änderungsstandard Equity Method in Separate Financial Statements veröffentlicht. Der Änderungsstandard führt die Option zur Anwendung der Equity-Methode im Einzelabschluss eines Investors für Anteile an Tochterunternehmen, an Joint Ventures und an assoziierten Unternehmen wieder ein.

Die Änderungen sind retrospektiv ab dem 1. Januar 2016 anzuwenden. Eine freiwillige vorzeitige Anwendung ist zulässig.

Zielsetzung und Inhalt

Durch die im Jahr 2003 überarbeitete Version des IAS 27 (Anwendung ab 2005) wurden die Vorschriften in Bezug auf die Bewertung von Anteilen an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im Einzelabschluss eines Investors geändert. Während zuvor drei Methoden für die Bewertung dieser Anteile zugelassen waren (Anschaffungskosten, Equity-Methode oder in Übereinstimmung mit IAS 39 (at fair value)), wurde die Möglichkeit zur Anwendung der Equity-Methode im Einzelabschluss des Investors gestrichen. Diese Vorschriften wurden auch in IAS 27 (2011) übernommen.

Im Zuge der Agendakonsultation 2011 des IASB wurde jedoch Kritik an dieser Änderung geäußert. So erfordert das nationale Recht einiger Jurisdiktionen die Anwendung der Equity-Methode für die Bilanzierung von Anteilen an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im Einzelabschluss eines Investors.

Im Mai 2012 wurde daher das Projekt auf die IASB-Agenda genommen, um die erneute Einführung der Option zur Anwendung der Equity-Methode im Einzelabschluss eines Investors für Anteile an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen zu erörtern.

Im Mai 2013 traf der IASB die vorläufige Entscheidung die Option zur Nutzung der Equity-Methode in IAS 27 wieder einzuführen. Diese Entscheidung ist Grundlage des am 2. Dezember 2013 veröffentlichten ED/2013/10.

Zugehörige Dokumente & Konsultationen

Titel Datum
IASB ED/2013/10 Equity Method in Separate Financial Statements
2. Dezember 2013

Befassung durch den IFRS-Fachausschuss

Der IFRS-Fachausschuss des DRSC hat am 27. Januar 2014 zum Exposure Draft Stellung genommen. In der Stellungnahme wird zum Ausdruck gebracht, dass die Absicht des IASB, die Equity-Methode als Bilanzierungsoption für Anteile an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im separaten Abschluss eines Investors wieder zuzulassen, unterstützt wird. Darüber hinaus sollten jedoch die Folgeänderungen an IAS 28.25 expliziter gestaltet werden und die bestehenden Ausnahmen für Erstanwender ausgeweitet werden, um auch Beteiligungen an Tochterunternehmen im separaten Abschluss abzudecken.

Zugehörige Veranstaltungen

  • 23. Sitzung IFRS-FA
  • 09.01.2014
  • 23. Sitzung IFRS-FA
  • 09.01.2014
  • IASB ED/2013/10 Equity Method in Separate Financial Statements

    Dem IFRS-FA wird der Inhalt des vom IASB veröffentlichten Änderungsentwurfs ED/2013/10 Equity Method in Separate Financial Statements vorgestellt. Mit dem ED wird die Wiedereinführung der Option zur Nutzung der Equity Methode für die Bilanzierung von Anteilen an Tochterunternehmen, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im Einzelabschluss nach IAS 27 vorgeschlagen. Auf Basis der Erörterungen des IFRS-FA soll eine Stellungnahme vorbereitet werden, in der die grundsätzliche Unterstützung der vorgeschlagenen Regelungen zum Ausdruck kommt.

Veröffentlichungen Dritter

Titel Datum
EFRAG Feedback Statement zum DCL zu ED/2013/10
28. Februar 2014
EFRAG Comment Letter zum ED/2013/10
11. Februar 2014
EFRAG Draft Comment Letter zum ED/2013/10
9. Januar 2014

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Freiberg, Jens Behandlung von konzerninternen Darlehensbeziehungen PiR, 03/2017, S. 91 ff. 2017
IDW Änderung der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen zur Wertminderung von Vermögenswerten nach IAS 36 (IDW ERS HFA 40) IDW LIFE - IDW Fachnachrichten, 07/2016, S. 550 2016
Ehsen-Rühl, Judith/ Althoff, Frank Konsolidierungspflicht ohne Stimmenrechtsmehrheit? Beherrschungsmöglichkeiten durch potenzielle Stimmrechte nach HGB mit einem Vergleich zu IFRS WPg, 09/2016, S. 497 ff. 2016
Ehsen-Rühl, Judith/ Althoff, Frank Konsolidierungspflicht ohne Stimmerechtmehrheit? Beherrschungsmöglichkeit aufgrund potenzieller Stimmrechte nach IFRS WPg, 04/2016, S. 210 ff. 2016
Zwirner, Christian/ Boecker, Corinna IFRS-Update 2016 -Ein Überblick über die ab 2016 neu anzuwendenden IFRS- KoR, 01/2016, S. 1 ff. 2016