IASB Disclosure Initiative – Targeted Standards-level Review of Disclosures

Aktueller Stand

Der IASB beabsichtigt im zweiten Halbjahr 2020 einen Standardentwurf zur Änderung der Anhangangaben in IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer und IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts zur Konsultation zu veröffentlichen. Um der Öffentlichkeit die Möglichkeit zu geben, zu den für den Board entwickelten Leitlinien und Grundsätzen Stellung zu nehmen, ist beabsichtigt, eine Beschreibung des künftigen Ansatzes des IASB zur Entwicklung und Formulierung von Angabevorschriften zusammen mit dem Standardentwurf in den Basis for Conclusions zu veröffentlichen.

 

Hintergrund und Zielsetzung

Im Diskussionspapier Disclosure Initiative – Principles of Disclosures (März 2017) wurden durch den IASB drei Hauptprobleme in Bezug auf Anhangangaben in IFRS-Abschlüssen identifiziert:

  • nicht genügend relevante Informationen,
  • zu viel irrelevante Informationen und
  • ineffektive Berichtserstattung und Darstellung der Informationen.

Die Rückmeldungen zum Diskussionspapier ergaben, dass sich ein Teil der im Diskussionspapier identifizierten Angabenproblematik (“Disclosure Problem“) auf die Entwicklung und Formulierung von Vorschriften für Anhangangaben durch den IASB zurückführen lässt. Vor diesem Hintergrund nahm der IASB am 21. März 2018 ein Projekt zur gezielten Überprüfung der Vorschriften zu Anhangangaben auf Ebene einzelner Standards (Disclosure Initiative—Targeted Standards-level Review of Disclosures) in sein Arbeitsprogramm auf.

Ziel dieses Projekts ist es, den Nutzen von Anhangangaben für die Abschlussadressaten zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, beabsichtigt der IASB:

  • die Entwicklung von Leitlinien und Grundsätzen, die der IASB selbst bei der Entwicklung und Formulierung von Vorschriften zu Anhangangaben in Betracht zieht, und
  • eine Überprüfung (“Test”) der für den Board entwickelten Leitlinien und Grundsätze, indem er diese auf bestehende Anhangangaben anwendet.

Im Rahmen des Projekts sollen in einem ersten Schritt die Anhangangaben von IAS 19 Leistungen an Arbeitnehmer und IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts einer Überprüfung unterzogen werden. Ziel der Überprüfung ist die Verbesserung von sowohl der für den Board entwickelten Leitlinien und Grundsätze als auch der spezifischen Anhangangaben von IAS 19 und IFRS 13. Eine Ausdehnung der Anhangangaben in IAS 19 und IFRS 13 ist explizit nicht durch den IASB intendiert, gleichwohl wird dies jedoch nicht ausgeschlossen.

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Weidinger, Sylvia/ Schunk, Melanie/ Haddad, Narbeh Anhangangaben nach IFRS 16 für Leasingnehmer Hinweise zum Darstellungs- und Ermittlungsvorgehen KoR, 07-08/2019, S. 324 ff. 2019
Bach, Heike/ Schreiber, Stefan M. Modernisierung des Konzepts der Wesentlichkeit durch den IASB KoR, 06/2019, S. 268 ff. 2019
Fischer, Daniel T. Angabeinitiative: Projektzusammenfassung der IFRS Foundation IFRS Aktuell PiR, 05/2019, S. 153 2019
Teitler-Feinberg, Evelyn/ Hebestreit, Gernot Angabeninitiative – Principles of Disclosure: ein Projekt des IASB IRZ, 05/2019, S. 219 ff. 2019
Fischer, Daniel T. Modernisierung des Wesentlichkeitskonzepts IFRS Aktuell PiR, 03/2019, S. 87 2018