DRSC Überarbeitung DRS 3 Segmentberichterstattung

Aktueller Stand

In seiner 38. Sitzung hat der HGB-FA beschlossen, die Überarbeitung von DRS 3 Segmentberichterstattung als Projekt in sein Arbeitsprogramm aufzunehmen.

Bei der Überarbeitung sollen beispielsweise die stringente Umsetzung des Management Approach in DRS 3, die zur Zeit nicht gegeben ist, und die Wechselwirkungen mit Regelungen zu segmentbezogenen Angaben in anderen DRS erörtert werden.

Zugehörige Veranstaltungen

  • 40. Sitzung HGB-FA
  • 29.11.2018
  • 40. Sitzung HGB-FA
  • 29.11.2018
  • 39. Sitzung HGB-FA
  • 13.09.2018
  • 39. Sitzung HGB-FA
  • 13.09.2018
  • Review DRS 3 Segmentberichterstattung

    Dem HGB-FA wurden die Regelungen in anderen Deutschen Rechnungslegungs Standards (DRS) mit Bezug zu Segment- bzw. Bereichsinformationen vorgestellt.

    Dabei zeigte sich, dass lediglich in DRS 23 explizit Bezug auf DRS 3 genommen wird. Ansonsten wird i.d.R. das Vorliegen einer Segmentberichterstattung als Voraussetzung für die Bereitstellung von segmentbezogenen Angaben genannt.

    Dementsprechend folgerte der HGB-FA, dass aus den anderen DRS keine Hemmnisse oder Erfordernisse für die Überarbeitung des DRS 3 resultieren.

    Weiterhin diskutierte der HGB-FA die konkrete Zielrichtung einer Überarbeitung. Der HGB-FA sprach sich dafür aus, DRS 3 als Standard für eine vollumfängliche Segmentberichterstattung weiterzuführen. Ausschlaggebend war dabei die Auffassung des HGB-FA, dass eine Konkretisierung der gemäß HGB möglichen Segmentberichterstattung notwendig sei. Daher sollen im ersten Schritt die Regelungen in DRS 3 überprüft werden und hier insbesondere, ob die geforderten Angaben für eine vollumfängliche Segmentberichterstattung notwendig sind und wie umfassend der Management Approach implementiert werden soll.

    In einem zweiten Schritt sollen Regelungen erarbeitet werden, die für die Bereitstellung von segmentbezogenen Angaben Hilfestellung bieten. Damit will der HGB-FA die zu beobachtende Praxis unterstützen, segmentbezogene Angaben beispielweise im Lagebericht anzugeben.

  • 38. Sitzung HGB-FA und und 28. Öffentliche Sitzung des DRSC e.V.
  • 17.07.2018
  • 38. Sitzung HGB-FA und und 28. Öffentliche Sitzung des DRSC e.V.
  • 17.07.2018
  • Review DRS 3 Segmentberichterstattung

    Nach einer kurzen Einführung in DRS 3 Segmentberichterstattung diskutiert der HGB-FA, ob DRS 3 überarbeitet werden sollte.

    Im Ergebnis seiner Diskussion beschließt der HGB-FA, eine Überarbeitung von DRS 3 vorzunehmen. Hierbei soll insbesondere auf die Konsistenz zu segmentspezifischen Informationen geachtet werden, die in anderen DRS (z.B. DRS 20) verlangt werden.

    Weiterhin sollen die Angabepflichten so ausgestaltet werden, dass für die Adressaten ein Informationsmehrwert geschaffen wird, ohne bei den Erstellern übermäßige Belastungen hervorzurufen.

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Fischer, Daniel T. Prüfungsschwerpunkte der DPR und ESMA für die Berichtssaison 2018/2019 IFRS Aktuell PiR, 12/2018, S. 364 ff. 2018
Beyhs, Oliver Schwerpunkte des DPR-Enforcements der Finanzberichterstattung in 2019 Worauf sich kapitalmarktorientierte Unternehmen einstellen müssen IRZ, 12/2018, S. 521 ff. 2018
Sopp, Karina/ Ceylan, Kaan Segmentberichterstattung in den Jahren 2006 bis 2017 Gegenüberstellung des Berichtsverhaltens der österreichischen ATXUnternehmen mit Ergebnissen für den deutschen Kapitalmarkt WPg, 23/2018, S. 1513 ff. 2018
Binke, Fabian/ Dahlhoff, Jürgen Die Berichterstattung nach Segmenten und Regionen gemäß IFRS 8 Eine empirische Analyse der DAX30-Unternehmen im Zeitverlauf von 2009 bis 2016 IRZ, 11/2018, S. 493 ff. 2018
Fischer, Daniel T. CFA Institute: Segmentberichterstattung aus Investorensicht IFRS Aktuell PiR, 10/2018, S. 302 f. 2018