DRSC DRÄS 7 Änderungen an DRS 16

Aktueller Stand

DRÄS 7 zur Änderung des DRS 16 Zwischenberichterstattung (jetzt DRS 16 Halbjahresfinanzberichterstattung) wurde am 21.04.2016 vom DRSC in öffentlicher Sitzung verabschiedet. Die Bekanntmachung des DRÄS 7 durch das BMJV gemäß § 342 Abs. 2 HGB erfolgte am 21. Juni 2016.

Inhalt und Zielsetzung

Mit DRÄS 7 werden die Vorgaben und Empfehlungen des DRS 16 an die neue Gesetzeslage angepasst, wonach die Pflicht zur Quartalsberichterstattung weggefallen ist. Neben der Streichung sämtlicher Regelungen zu den Quartalsmitteilungen wurde der Standard in DRS 16 Halbjahresfinanzberichterstattung umbenannt.

Zugehörige Dokumente & Konsultationen

Titel Datum
DRÄS 7 near final draft
April 2016
Entwurf DRÄS 7
Februar 2016

Zugehörige Veranstaltungen

  • 28. Sitzung HGB-FA und 25. Öffentliche Sitzung des DRSC
  • 21.04.2016
  • 28. Sitzung HGB-FA und 25. Öffentliche Sitzung des DRSC
  • 21.04.2016
  • DRÄS 6 (Änderungen an DRS 20) und E-DRÄS 7 - Änderungen an DRS 16

    Der HGB-FA erörtert die redaktionellen Änderungsvorschläge des Mitarbeiterstabs am Text zu DRÄS 7. Die vorgeschlagenen Änderungen umfassen insbesondere die Aufnahme eines Artikels 2 zum Inkrafttreten des DRÄS 7 sowie Klarstellungen redaktioneller Art. Der Fachausschuss folgt den Empfehlungen des Mitarbeiterstabs.

  • 25. Öffentliche Sitzung des DRSC zur Verabschiedung des angepassten DRÄS 6 und des DRÄS 7 - Änderungen an DRS 16

    Das DRSC verabschiedet in öffentlicher Sitzung den geänderten Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 6 (DRÄS 6). Gegenstand der erneuten Verabschiedung des DRÄS 6 waren Anpassungen an den Formulierungen der Tz. K231a und Tz. K231c des DRS 20. Die Neuformulierung dieser Textziffern war notwendig geworden, nachdem das DRSC nach der Verabschiedung des DRÄS 6 am 29. Februar 2016 auf potenzielle Missverständnisse hingewiesen worden war. DRÄS 6 wird dem BMJV zwecks Bekanntmachung gemäß § 342 Abs. 2 HGB vorgelegt.

    Ebenfalls in öffentlicher Sitzung verabschiedete das DRSC den Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 7 (DRÄS 7). Mit DRÄS 7 werden die Vorgaben und Empfehlungen des DRS 16 Zwischenberichterstattung an die neue Gesetzeslage angepasst, wonach die Pflicht zur Quartalsberichterstattung weggefallen ist. Dabei wurden im Vergleich zu E-DRÄS 7 – neben rein redaktionellen Änderungen – folgende Anpassungen beschlossen: Die Reihenfolge der Paragrafen des WpHG, auf die in Tz. 3 des DRS 16 Bezug genommen wird, wurde geändert. Ein neuer Änderungsbefehl zur Ersetzung des Worts Zwischenberichterstattung durch das Wort Halbjahresfinanzberichterstattung wurde aufgenommen. Artikel 2 zum Inkrafttreten des DRÄS 7 wurde hinzugefügt. DRÄS 7 wird dem BMJV zwecks Bekanntmachung gemäß § 342 Abs. 2 HGB vorgelegt.

  • 27. Sitzung HGB-FA
  • 04.02.2016
  • 27. Sitzung HGB-FA
  • 04.02.2016
  • 45. Sitzung IFRS-FA
  • 07.01.2016
  • 45. Sitzung IFRS-FA
  • 07.01.2016
  • Zwischenberichterstattung

    Der IFRS-FA erörtert die notwendigen Anpassungen an DRS 16 Zwischenberichterstattung vor dem Hintergrund des geänderten Wertpapierhandelsgesetzes. Neben der Streichung sämtlicher Bezüge auf §37x WpHG sowie der Regelungen zu den Zwischenmitteilungen der Geschäftsführung bzw. Quartalsfinanzberichten spricht sich der FA für eine Umbenennung des Standards in DRS 16 Halbjahresfinanzberichterstattung aus. Der Entwurf des DRÄS 7 soll dem HGB-FA in seiner Sitzung im Februar 2016 vorgelegt werden.

  • 8. Gemeinsame Sitzung IFRS-/HGB-FA
  • 10.12.2015
  • 8. Gemeinsame Sitzung IFRS-/HGB-FA
  • 10.12.2015
  • DRS 16 Zwischenberichterstattung

    Die Fachausschüsse wurden über die Änderungen am WpHG sowie der Börsenordnung der Frankfurter Wertpapierbörse informiert. Die Fachausschüsse beschlossen, DRS 16 Zwischenberichterstattung entsprechend zu ändern.

    • n/a

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Hierl, Ludwig/ Wander, Michael Auswirkungen der Neuregelungen zur Quartalsberichterstattung Ergebnisse einer Untersuchung zu den Änderungen bei den beiden quartalsbezogenen Berichterstattungen 2016 im Vergleich mit den Vorjahresquartalen 2015 StuB, 18/2017, S. 704 ff. 2017
Buchheim, Regine/ Hossfeld, Christopher/ Schmidt, Martin Die Quartalsberichterstattung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien Eine empirische Untersuchung nach der Änderung der EU-Transparenzrichtlinie WPg, 13/2017, S. 756 ff. 2017
Ahr, Eva-Maria/ Loitz, Rüdiger/ Seidel, Björn Informationsvermittlung durch Quartalsberichterstattung – wachsender Trend zur Quartalsmitteilung Betriebs-Berater, 25/2017, S. 1451 ff. 2017
Tausch-Nebel, Lasse/ Weber, Stefan C./ Vaagt, Stephan Praxis und Determinanten der novellierten Quartalsberichterstattung im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX KoR, 04/2017, S. 164 ff. 2017
Zülch, Henning/ Hecht, Jens Quo vadis Quartalsmitteilungen? Eine Analyse der aktuellen Informationsqualität KoR, 02/2017, S. 98 ff. 2017