EFRAG Indossierung Deferred Tax related to Assets and Liabilities arising from a Single Transaction

Aktueller Stand

EFRAG hat am 30. November 2021 die positive Indossierungsempfehlung (Endorsement Advice) für die vom IASB am 7. Mai 2021 veröffentlichten Änderungen an IAS 12 (Deferred Tax related to Assets and Liabilities arising from a Single Transaction) an die Europäische Kommission übermittelt.

Die Indossierung ist am 12. August 2022 durch Veröffentlichung einer entsprechenden Ergänzung zur IAS-Verordnung im EU-Amtsblatt (Verordnung (EU) 2022/1392 vom 11. August 2022) erfolgt.

Zielsetzung & Indossierungsprozess

Entsprechend der IAS-Verordnung der EU sind die vom IASB veröffentlichten IFRS für deren Anwendung in der EU in europäisches Recht zu übernehmen (Indossierung). Hierzu erarbeitet EFRAG in Zusammenarbeit mit Interessenvertretern eine Empfehlung und prüft, ob die fachlichen Kriterien der IAS-Verordnung für eine Indossierung erfüllt sind und ob die Implementierung eines Standards oder einer Änderung für das europäische Gemeinwohl zuträglich sind (conduciveness for the European public good).

Sofern die Standards Advice Review Group EFRAGs Indossierungsempfehlung befürwortet, erstellt die Kommission einen Verordnungsentwurf zur Übernahme. Hierüber hat dann das Accounting Regulatory Committee abzustimmen. Nach einem positiven Votum haben das Europäische Parlament und der Ministerrat der Europäischen Union drei Monate Zeit, um ihr Veto gegen den Verordnungsentwurf der Kommission einzulegen. Erfolgt kein Einspruch oder ist diese Frist verstrichen, wird der Verordnungsentwurf von der Kommission verabschiedet und der Standard im Amtsblatt mit dem in der Verordnung genannten Anwendungsdatum veröffentlicht.

Zugehörige Dokumente & Konsultationen

Titel Datum
EFRAG Endorsement Advice
30.11.2021
EFRAG Draft Endorsement Advice
07.07.2021
EU-Verordnung 2022/1392
12.08.2022

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Bense, Jonas Max Die Bilanzierung latenter Steuern im Kontext der Zwischenergebniseliminierung Verbleibende Anwendungsfragen und mögliche Lösungsansätze StuB, 18/2022, S. 697 ff. 2022
Watermeyer, Heinrich Jürgen Organschaftliche Ausgleichposten und Währungskursverluste bei Gesellschafterdarlehen nach dem KöMoG Anwendungsbereich, anzuwendender Steuersatz und Entwicklung der relevanten Bilanzansatzdifferenzen WPg, 17/2022, S. 997 ff. 2022
Bolik, Andreas S./ Stauske, Eva Implikationen der Berücksichtigung von Währungsverlusten nach § 8b Abs. 3 KStG i. d. F. KöMoG Aktuell Beraten StuB, 14/2022, S. 552 f. 2022
Lüdenbach, Norbert Ansatz risikobehafteter Vorsteuerüberhänge Praxisfälle PiR, 07-08/2022, S. 230 2022
Scholz, Stephan C. Latente Steuern und ertragsteuerliche Organschaft Auswirkungen des KöMoG auf die Bilanzierung latenter Steuern StuB, 13/2022, S. 495 ff. 2022