EFRAG Indossierung Sale or Contribution of Assets between an Investor and its Associate or Joint Venture

Aktueller Stand

EFRAG hat am 19. Februar 2015 bekannt gegeben, dass der Indossierungsprozess vorerst ausgesetzt wird.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass der IASB am 17. Dezember 2015 einen weiteren Änderungsstandard veröffentlicht hat, mit welchem der Erstanwendungszeitpunkt des ursprünglichen Änderungsstandards Veräußerung oder Einbringung von Vermögenswerten zwischen einem Investor und einem assoziierten Unternehmen oder Joint Venture (Änderungen an IFRS 10 und IAS 28) auf unbestimmte Zeit verschoben wird.  

Zielsetzung

Entsprechend der IAS-Verordnung der EU sind die vom IASB veröffentlichten IFRS für deren Anwendung in der EU in europäisches Recht zu übernehmen (Indossierung). Hierzu erarbeitet EFRAG in Zusammenarbeit mit Interessenvertretern eine Empfehlung und prüft, ob die fachlichen Kriterien der IAS-Verordnung für eine Indossierung erfüllt sind und ob die Implementierung eines Standards oder einer Änderung für das europäische Gemeinwohl zuträglich sind (conduciveness for the European public good).

Sofern die Standards Advice Review Group EFRAGs Indossierungsempfehlung befürwortet, erstellt die Kommission einen Verordnungsentwurf zur Übernahme. Hierüber hat dann das Accounting Regulatory Committee abzustimmen. Nach einem positiven Votum haben das Europäische Parlament und der Ministerrat der Europäischen Union drei Monate Zeit, um ihr Veto gegen den Verordnungsentwurf der Kommission einzulegen. Erfolgt kein Einspruch oder ist diese Frist verstrichen, wird der Verordnungsentwurf von der Kommission verabschiedet und der Standard im Amtsblatt mit dem in der Verordnung genannten Anwendungsdatum veröffentlicht.

Zugehörige Dokumente & Konsultationen

Titel Datum
EFRAG Letter to the European Commission
10. Februar 2016

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Zülch, Henning/ Gebhardt, Maria Shareholder Aktivismus – Aktuelle Tendenzen und Entwicklungen KoR, 10/2019, S. 461 f. 2019
Ebeling, Ralf M./ Bohnefeld, Silvia Kritische Würdigung der Aufgabe der Anschaffungskostenrestriktion durch DRS 26.36 vor dem Hintergrund der Regelungen des IAS 28 und der Vollkonsolidierung IRZ, 10/2019, S. 425 ff. 2019
Kirsch, Hanno Abbildung von Verlusten aus assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen bei Anwendung der Equity-Methode nach IAS 28 – eine Fallstudie IRZ, 07-08/2019, S. 317 ff. 2013
Lüdenbach, Norbert Beurteilungsstichtag und -zeitraum bei Konsolidierung strukturierter Gesellschaften Praxisfälle PiR, 07/2019, S. 245 f. 2019
Kirsch, Hanno Nettoinvestition in das assoziierte Unternehmen bei den Equity-Buchwert übersteigenden Verlusten nach IAS 28 Eine Fallstudie zur Zusammenfassung mehrerer langfristiger Finanzanlagen KoR, 07-08/2019, S. 349 ff. 2019