IASB Post-implementation Review (PiR) IFRS 10, IFRS 11 und IFRS 12

Aktueller Stand

Der IASB hat am 9. Dezember eine Bitte um Informationsübermittlung (Request for Information (RFI)) zu den IFRS-Standards für die Konzernrechnungslegung – IFRS 10 Konzernabschlüsse, IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen  und IFRS 12 Angaben zu Anteilen an anderen Unternehmen veröffentlicht (weitere Informationen).

Stellungnahmen sind bis zum 10. Mai 2021 möglich.

Inhalt

Der IASB hat die Durchführung des PiR zu IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12 in zwei Phasen geteilt.

In der ersten Phase wurden Themenbereiche identifiziert, die von Erstellern, Prüfern, Enforcern, Wissenschaftlern und Investoren sowie sonstigen interessierten Personen in IFRS 10, IFRS 11 und/oder IFRS 12 als problematisch angesehen werden. Die erste Phase des PiR wurde im April 2020 abgeschlossen.

Auf Basis der identifizierten Themen hat der IASB in der zweiten Phase im Dezember 2020 ein Request for Information (RfI) vom IASB zur Kommentierung gestellt. Dieser kann bis zum 10. Mai 2021 kommentiert werden.

Im RFI werden insgesamt 15 Fragen zu den folgenden Themen zur Kommentierung gestellt:

IFRS Themenfeld Thema Frage
n/a Angaben zum Hintergrund des Befragten 1
IFRS 10 Beherrschung –
Verfügungsgewalt über das Beteiligungsunternehmen
Identifikation der maßgeblichen Tätigkeiten 2(a)
Rechte, die einem Investor Verfügungsgewalt verleihen 2(b)
Beherrschung ohne Stimmrechtsmehrheit 2(c)
Beherrschung –
Verknüpfung zwischen Verfügungsgewalt und Rendite
Prinzipal-/Agenten-Beziehungen 3(a)
Agentenbeziehungen, die nicht auf einer vertraglichen Vereinbarung beruhen („De Facto-Agenten“) 3(b)
Investment­-
gesellschaften
Definition von Investmentgesellschaften 4(a)
Tochtergesellschaften, die selbst eine Investmentgesellschaft sind 4(b)
Bilanzierungs-
vorschriften
Veränderungen in der Beziehung zwischen
einem Investor und einem Beteiligungsunternehmen
5(a)
Teilweiser Erwerb eines Tochterunternehmens, das keinen Geschäftsbetrieb darstellt 5(b)
IFRS 11 Kooperationen und Vereinbarungen, die nicht vom Anwendungsbereich von IFRS 11 erfasst sind 6
Einstufung von gemeinsamen Vereinbarungen 7
Bilanzierungsvorschriften für gemeinschaftliche Tätigkeiten 8
IFRS 12 Angaben zu Anteilen an anderen Unternehmen 9
Sonstiges Sonstige Anmerkungen, inkl. des Zusammenwirkens von IFRS 10 und IFRS 11 mit anderen IFRS 10

In einem nächsten Schritt wird der IASB im Rahmen der zweiten Phase die eingegangenen Stellungnahmen, die verschiedenen Diskussionsveranstaltungen sowie die einschlägige Literatur auswerten. Der IASB wird seine Ergebnisse zusammenfassen und darlegen, welche Schritte ggf. als Ergebnis der Überprüfung zu unternehmen gedenkt.

Hintergrund

Der RFI ist Teil des Post-Implementation Review (PIR) dieser Standards und bittet um Rückmeldungen zur Anwendung der Standards und zu den Informationen, die den Nutzern der Jahresabschlüsse zur Verfügung gestellt werden. Der IASB wird die Rückmeldungen zum RFI nutzen, um festzustellen, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind.

PIRs werden durchgeführt, um die Auswirkungen eines neuen Standards zu bewerten, nachdem die Unternehmen die Vorschriften einige Zeit lang angewandt haben.

IFRS 10 regelt die Erstellung von (konsolidierten) Konzernabschlüssen; IFRS 11 regelt die Bilanzierung von Anteilen an gemeinsamen Vereinbarungen; und IFRS 12 legt die Informationen fest, die im Anhang über Beteiligungen an anderen Unternehmen offenzulegen sind.

Zugehörige Veranstaltungen

  • 96. Sitzung IFRS-FA
  • 25.01.2021
  • 96. Sitzung IFRS-FA
  • 25.01.2021

Literaturhinweise

Autor/In Titel Datum
Kirsch, Hanno Bilanzielle Abbildung von Kapitalanteilsveränderungen an Tochterunternehmen Eine Fallstudie zur Übergangskonsolidierung nach HGB und IFRS KoR, 01/2021, S. 39 ff. 2021
Freiberg, Jens Erstmalige Anwendung und Leasing Kompaktwissen PiR, 10/2020, S. 335 f. 2020
Bolin, Manfred/ Lietz, Gerrit/ Verhofen, Verena Erst- und Folgekonsolidierung nach IFRS Eine Auswirkungsanalyse auf ausgewählte Finanzkennzahlen und die Fremdkapitalbeschaffung KoR, 10/2020, S. 458 ff. 2020
Lüdenbach, Norbert Gewinnabführungsvertrag im IFRS-Konzernabschluss Praisfälle PiR, 09/2020, S. 308 2020
Schild, Marc Zur Binnendifferenzierung gemeinschaftlich geführter Gesellschaften im internationalen Rechnungslegungsrecht BFuP - Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 04/2020, S. 341 ff. 2020