22. Sitzung IFRS-FA

Datum:
04.12.2013 - 04.12.2013
Start:
09:00 Uhr
Ort:
DRSC Geschäftsstelle
Veranstalter:
DRSC

04.12.2013

Top Start Thema Dokumente
8 09:00 Interpretationsaktivitäten - u.a. IFRS IC-Meeting November

Der IFRS-FA wird über die IFRS IC-Sitzung vom November unterrichtet und erörtert die vorläufigen Agendaentscheidungen. Hierzu sind keine Stellungnahmen geplant. Zur endgültigen Entscheidung bzgl. IAS 19 soll eine Äußerung im Rahmen des bevorstehenden AIP 2012-2014 erfolgen.

9 10:30 Finanzinstrumente - Kategorisierung und Bewertung

Der IFRS-FA befasst sich mit den Ergebnissen der IASB-Erörterung bzgl. Kategorisierung und Bewertung von Finanzinstrumenten. Die vom IASB im Wesentlichen bestätigten Vorschläge aus dem ED/2012/4 (limited amendments), insb. die Klarstellungen bzgl. Zahlungsstromkriterium und zum Geschäftsmodell, hält der IFRS-FA für nicht zufriedenstellend.

Beim Zahlungsstromkriterium wird die erweiterte Definition der Zinskomponenten hinterfragt, insb. weil diese (weiterhin) eine relative Zinsdefinition unterstellen, so dass zwar auf unterschiedlichen Märkten unterschiedliche Gegebenheiten berücksichtigt werden dürfen, so aber die Vergleichbarkeit gemindert wird.

Beim Geschäftsmodell-Kriterium hält der IFRS-FA die IASB-Beschlüsse dahingehend für unzureichend, als das Grundproblem der Art/Anzahl zulässiger Verkäufe nicht abschließend und nicht zufriedenstellend geklärt ist. Zum einen erscheint unzulänglich, dass zwar eine Schwelle für (zulässige) Verkäufe definiert werden soll, aber keine Folgeregeln für deren Überschreitung (“Tainting”) vorgesehen sind. Dabei ist auch fragwürdig, warum nur die Zuordnung zu einer Kategorie bei “zu viel” Verkäufen, jedoch nicht bei “zu wenig” Verkäufen problematisiert wird. Zum anderen bleibt ungelöst, ob als unzulässig erachtete Verkäufe als Änderung des Geschäftsmodells gelten oder im Rahmen eines bestehenden Geschäftsmodells akzeptabel sein müssen. Die anhaltende Diskussion im IASB belegt, dass die Idee einer Kategorisierung auf Basis des Geschäftsmodells ohne “Tainting”-Regeln, ggf. sogar grundsätzlich kaum operationali­sierbar ist.

10 11:30 Leasing - Aktuelle Entwicklungen

Der IFRS-FA wird über aktuelle Entwicklungen zum ED/2013/6 informiert. Dabei werden insb. eine erste Analyse der bei IASB und FASB eingegangenen Stellungnahmen zum ED sowie das weitere Voranschreiten des Projekts diskutiert.

11 12:00 PiR IFRS 3 Business Combinations - Erwarteter Inhalt des Request for Information

Der IFRS-FA erhält einen Überblick zur erwarteten Ausgestaltung des Request for Information (RfI) im Rahmen der ersten Phase des PiR zu IFRS 3.

Nach Ansicht des IFRS-FA sollten – als Ergänzung des umfangreichen Themenspek­trums – auch die Themenkomplexe „bedingte Gegenleistungen“ (contingent conside­rations) und „vorkonzernliche/bestehende Beziehungen“ (pre-existing relationships explizit) in den RfI aufgenommen werden.

12 13:15 IASB DP/2013/1 Überarbeitung des Rahmenkonzepts für die Finanzberichterstattung

Dem IFRS-FA wird ein erster Entwurf einer DRSC-Stellungnahme zum IASB-Diskus­sionspapier DP/2013/1 A Review of the Conceptual Framework for Financial Reporting vorgelegt. Der FA sieht Ergänzungsbedarf für bestimmte Ausführungen im Stellung­nahmeentwurf, der bis zur Sitzung im Januar 2014 in einer überarbeiteten Fassung zu adressieren ist. Vom FA wird zudem wiederholt betont, dass die DRSC-Stellung­nahme deutlicher darauf hinwirken sollte, dass der IASB die möglichen Konsequenzen aus der Überarbeitung des Rahmenkonzepts für bestehende IFRSs umfangreicher als bisher im Diskussionspapier aufzeigt

13 15:45 Versicherungsverträge - Aktuelle Entwicklungen

Dieser TOP wurde gestrichen.

14 16:15 Preisregulierte Geschäftsvorfälle

Zusätzliche Dokumente

Titel Datum
Sitzungsbericht
04.12.2013